Home / Über uns / News

«Geistlich + YOU»: mittendrin statt nur dabei

6'120 klinische Fachpersonen aus 92 Ländern bewegen sich mit «Geistlich + YOU» am Puls der regenerativen Zahnmedizin. Mit Angeboten wie «It’s YOUR turn now» nutzen sie die interaktiven Möglichkeiten für Austausch und Weiterbildung. Zudem tauchen 950 Teilnehmende beim Hands-on-Workshop Geistlich vLab™ in die L-Shape-Technik ein und trainieren am Modell.
11. March 2022

Der diesjährige «Geistlich + YOU»-Online-Kongress wurde durch Rony Jung moderiert. Er hat die Teilnehmenden mit seinem grossen Erfahrungsschatz durch «Schlüsselaspekte für eine erfolgreiche gesteuerte Knochenregeneration (GBR)», «Behandlung von Periimplantitis», «Tipps und Tricks bei der Regeneration von Weichgewebe» geführt. Ein Live-Stream machte die Lecture von Daniel Buser via Facebook zugänglich.      

Virtuell, fokussiert und global zugänglich

Rony Jung gibt sich überzeugt und bilanziert: «Wir schreiben weiter Geschichte in der modernen zahnmedizinischen Ausbildung!» Unbestrittenes Highlight war neben den international renommierten Speakern der virtuell ausgetragene Hands-on-Workshop. Was bis vor ein paar Jahren noch undenkbar schien, hat Geistlich zum wohl grössten dentalen Workshop Geistlich vLab™ geformt. Unter fachkundiger Anleitung von PD Dr. med. dent. Nadja Nänni (Schweiz) liessen sich die Teilnehmenden in die L-Shape-Technik einführen, die sie danach gleich selber trainierten. Möglich gemacht hat dies das Workshop-Kit, das alle vorgängig erhalten haben.

Mit «It’s YOUR turn now» mittendrin 

Die Liste an international renommierten Experten und Expertinnen der regenerativen Zahnmedizin, die den Kongress als Speaker begleiteten, ist lang. Sie reicht von Stephen Chen, Isabella Rocchietta und Franck Renouard über Istvan Urban und Daniel Buser bis hin zu Anton Sculean, Jae-Kook Cha, um nur einige zu nennen. Darüber hinaus bot «Geistlich & YOU» stets auch internationalen Nachwuchs-Referenten und -Referentinnen seine Plattform an. Dabei warfen die beiden Protagonisten Isabella Rocchietta und Istvan Urban je eine Frage auf, worüber das Publikum im Multiple-Choice-Verfahren abstimmte. Zum Beispiel die Frage: «Was kann ich im unerfreulichen Fall einer vorzeitigen Membranexposition tun? Darauf folgte die treffende Antwort und eine Diskussion über das Thema. Marketingleiter Mirko Zingg: «Geistlich bedankt sich für den grossen Zuspruch und hofft, damit einen Beitrag zur Vermittlung regenerativer Kompetenz geleistet zu haben.»