Der Schlüssel zum Erfolg

Geistlich Pharma setzt auf eigene Forschung und Entwicklung. Entsprechend investiert das Unternehmen in Fachkräfte, in Technologien und pflegt internationale Kooperationen.  

Geistlich ist geprägt von ihrer Leidenschaft für die Wissenschaft. Das schlägt sich auch am hohen Anteil an Forschung und Entwicklung nieder. Schweizer sowie internationale Fachkräfte und Spezialisten engagieren sich für das gemeinsame Ziel, die regenerative Medizin unermüdlich zu vervollkommnen. Diese Zielsetzung baut auf das umfassende Verständnis der Biologie von Matrixstrukturen. 

«In Sachen Qualität sind wir kompromisslos.»
Patrick Häuptli, Director Quality Assurance

 

Schweizer Qualität unter einem Dach 

Für Geistlich zählt, dass die gesamte Forschung und Entwicklung aus eigener Hand kommt und den Ansprüchen hoher Schweizer Qualität entspricht. Das Spektrum der Inhouse-Forschung ist breit – von der Biochemie zur Zellbiologie, von der Materialforschung bis hin zur Forschungsanalytik. Wird bei Geistlich geforscht, so gilt die Maxime, die körpereigenen regenerativen Prozesse mit biologischen Produkten zu unterstützen. Das Ergebnis aus diesem Engagement ist die Regeneration natürlicher Gewebe als Zusammenspiel von Produkt und Körper. Geistlich strebt danach, vor der Einführung die klinische Wirksamkeit von Produkten hieb- und stichfest zu belegen. 

«Entweder du bist ein Pionier oder du bleibst stehen.»
Dr. Mark Spilker, CSO Geistlich Pharma

 

1'400 wissenschaftliche Publikationen belegen die Wirksamkeit     

Die jahrzehntelange Erfahrung mit Biomaterialien und die geleistete Pionierarbeit münden in wertvolle wissenschaftliche Evidenz: 1'400 wissenschaftliche Publikationen belegen die Wirksamkeit ihrer Biomaterialien, denn Geistlich ist bezüglich Qualität und Sicherheit ihrer Produkte kompromisslos. Um von den Besten zu lernen und wertvolle Kompetenz beizuziehen, vernetzt sich das Unternehmen mit renommierten internationalen Experten, universitären Partnern und angesehenen klinischen Praktikern. Neue Behandlungskonzepte und Produkte entstehen im Austausch innerhalb dieses Kompetenz-Netzwerkes. Einen Fokus legt Geistlich auf die Ausbildung des medizinischen Fachpersonals. Das Streben nach Exzellenz führt dazu, dass alle 15 Sekunden weltweit ein Biomaterial von Geistlich zur Anwendung kommt.     

Dr. Mirjam Kessler
Director Corporate Communications