News

18. November 2019

Geistlich lässt reinschnuppern

Tina taucht für einen Tag in den Beruf der Informatikerin ein – Timo will wissen, wie sich der Beruf des Laboranten anfühlt. Einblicke wie diese gewährte Geistlich Pharma am «Nationalen Zukunftstag» vom 14. November.

Einblicke mit Ausblick. Diesem Leitgedanken folgt das Programm, das Geistlich den rund 20 Mädchen und Jungs zum «Nationalen Zukunftstag» geboten hat. Es beinhaltete Einblicke in die Lehrberufe bei Geistlich wie den Polygrafen, Laboranten oder Informatiker. Der Zugang zum Berufsalltag äusserte sich spielerisch. So hatten die Kinder unter anderem Gelegenheit, im Labor mit Farben zu experimentieren, Farbtöne zu generieren. Die Informatik von Geistlich führte einen selbst entwickelten Roboter vor und als unbestrittenes Highlight kreierten die jungen Gäste ihren eigenen «Slimy» - einen zähflüssigen Schleim zum Spielen.  

Diversität macht den Unterschied

«Geistlich engagiert sich für den «Nationalen Zukunftstag», um jungen Menschen ein realistisches Bild unserer Berufswelt zu vermitteln», sagt Ursula Drews, Leiterin Corporate Human Resources bei Geistlich. Diversität ist bei Geistlich Realität und kennt verschiedene Formen und Massnahmen, so unter anderem Teilzeitmodelle in Führungspositionen, das Nebeneinander internationaler Fachkräfte sowie die vorerwähnten Lehrstellenangebote. Geistlich macht überzeugt beim «Nationalen Zukunftstag» mit, ein Schritt auf dem Weg zum Fortbestand der Diversität.        

> Zurück zur Übersicht