Neuheiten bei Geistlich Pharma AG

2019 · 2018 · 2017 · 2016 · 2015 · 2014 · 2013 ·
  • Seit Juni 2019 ist Geistlich Pharma mit eigener Präsenz in Japan vertreten. Neben fachlicher Beratung in der Regeneration stehen hochwertige Bildungsangebote im Zentrum der Aktivitäten. Ende September stiessen Partner und Kunden mit Geistlich in Fukuoka/JP auf eine neue Ära an.

  • Geistlich Pharma verfügt nicht nur über eine Unternehmensgeschichte seit 1851, sondern kann auch die Geschichte ihrer Knochen-Expertise erzählen. Das beweist das neue Movie «The Best Kept Secret».

  • Die Osteo Science Foundation wurde 2013 von Dr. Peter Geistlich und Geistlich Pharma gegründet, um in Nordamerika die Regeneration von Hart- und Weichgewebe in der Mund- sowie Schädel-, Kiefer- und Gesichtschirurgie zu fördern. Die Stiftung expandiert nun auf globaler Ebene.

  • In den vergangenen 16 Jahren hat Geistlich Pharma als Pionier in der regenerativen Zahnmedizin zehn ihrer zwölf globalen Tochtergesellschaften erfolgreich etabliert. Die dynamische Entwicklung in den internationalen Märkten führte zu einem Produktions-Neubau am Firmensitz in Wolhusen. Am 30. August haben die Verantwortlichen in Anwesenheit zahlreicher Gäste die Investition in zweistelliger Millionenhöhe eingeweiht.

  • Wie wäre es, wenn die verbreitete Osteoarthrose im Knie nach Meniskusteilresektion erfolgreich bekämpft würde? Geistlich Pharma geht die Herausforderung um neuartige Verfahren im Verbund mit elf weiteren Partnern an.

  • Geistlich Pharma ist per Anfang Juni mit der eigenen Organisation in Japan vertreten. Über den Verkauf durch Webshop und konventionelle Kanäle hinaus setzt Geistlich auf sein langjähriges Engagement für Trainings- und Schulungsangebote.

  • Geistlich zeigt Präsenz, wo Innovation passiert: so am 11. «Biomedical Engineering Day» der Uni Bern.

  • Geistlich Pharma hatte sich für 2018 hohe Ziele gesteckt, die mit den nun vorliegenden Zahlen allesamt eingelöst werden können. Insbesondere positiv ist die Tatsache, dass der Erfolg auf allen drei Business Units fusst und geografisch breit abgestützt ist.

  • Geistlich Biomaterials veröffentlicht seit mehr als zehn Jahren klinische Behandlungskonzepte - erklärt und kommentiert von Chirurgen selbst. Diese Geistlich Indikationsblätter sind Standardliteratur in Zahnarztpraxen weltweit

  • Gäbe es die “Mercy Ships” nicht, man müsste sie erfinden! Die gleichnamige internationale Hilfsorganisation stiftet Patienten Hoffnung, denen der Zugang zu medizinischen Dienstleistungen verwehrt bliebe, insbesondere in der Spezialchirurgie.

PRESSEKONTAKT
Dr. Mirjam Kessler
Director Corporate Communications
PRESSEKONTAKT
Verena Vermeulen
Scientific Communication Manager