Decalcit®

Die Calcium-Supplementation wird seit langem zur Prävention von Stürzen und damit verbundenen non-vertebralen Frakturen empfohlen.

Vitamin D könnte auch in der Sturz- und Frakturprävention eine wichtigere Rolle spielen als bisher angenommen. Vitamin D stellt einerseits die Calciumhomöostase und damit die Knochenmineraldichte sicher und trägt damit zur Frakturprävention bei. Andererseits scheint Vitamin D auch einen positiven Effekt auf die Muskelkraft in den Beinen zu haben, was wiederum das Sturzrisiko vermindern kann.

Neben der Calcium- und Vitamin D-Supplementation sollte auch ein ausreichender Serum-Phosphatspiegel vorherrschen, um die Knochenmineraldichte sicherzustellen.
Die kombinierte Gabe von Calcium, Vitamin D und Phosphat scheint damit nach aktuellem Erkenntnisstand vorteilhaft in der Prävention von Stürzen und Frakturen bei älteren Menschen zu sein.