Wir nutzen Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Webseite zu ermöglichen und unsere Kommunikation mit Ihnen zu verbessern. Wir berücksichtigen Ihre Auswahl und verwenden nur die Daten, für die Sie uns Ihr Einverständnis geben.

Diese Cookies helfen dabei, unsere Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriffe auf sichere Bereiche ermöglichen. Unsere Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

Diese Cookies helfen uns zu verstehen, wie Besucher mit unserer Webseite interagieren, indem Informationen anonym gesammelt werden. Mit diesen Informationen können wir unser Angebot laufend verbessern.

Diese Cookies werden verwendet, um Besuchern auf Webseiten zu folgen. Die Absicht ist, Anzeigen zu zeigen, die relevant und ansprechend für den einzelnen Benutzer und daher wertvoller für Publisher und werbetreibende Drittparteien sind.

Natürliche Knochenregeneration

Knochendefekte gehören zu den häufigsten Ursachen für funktionale Behinderungen sowie ästhetische und psychische Traumata bei Patienten. Entsprechend ist die Regeneration von Knochengewebe heute nach wie vor eine der wichtigen Herausforderungen in der Orthopädie.

Operationstechniken

Knochenregeneration umfasst eine ganze Reihe von komplexen Interaktionen, unterschiedliche Zellen sowie Wachstumsfaktoren, die eine geeignete Matrix als Grundlage für einen gut abgestimmten Wiederaufbau erfordern. Immer öfter setzen orthopädische Chirurgen die Knochenregeneration als wirksame Behandlung ein, um Knochendefekte zu behandeln, die durch Traumata, Tumore oder anderen Ursachen entstanden sind. Mit diesen innovativen chirurgischen Techniken können sich Chirurgen darauf konzentrieren, dass Knochen nachwächst, anstatt Knochen einfach zu reparieren.

Knochenregenerationsbehandlungen erhöhen und unterstützen die körpereigene Fähigkeit, Knochengewebe zu bilden

Knochentransplantation ist eine beliebte Behandlungsmethode. Aber sowohl autologe als auch allogene Knochentransplantate bringen verschiedene bekannte Risiken und Nachteile mit sich. Dazu gehören beispielsweise das Risiko einer Krankheitsübertragung, Schmerzen an der Entnahmestelle und die begrenzte Verfügbarkeit oder wechselnde Qualität der Materialien.1,2

Geistlich Pharma und Knochenregeneration

Geistlich Pharma entwickelt und produziert seit über 20 Jahren Knochenersatzmaterial. Die Produkte werden aus hochgereinigtem Knochenmineral hergestellt und bieten osteokonduktive Eigenschaften, die dem menschlichen Knochen sehr ähnlich sind. Ihre Porenstruktur ist betreffend Porengrösse, Verteilung des Porenvolumens und Konnektivität ideal für die Knochenregeneration.

Die Produkte von Geistlich für die Knochenregeneration, Orthoss® und Orthoss® Collagen, verfügen über eine innere Oberfläche, die signifikant grösser ist als bei anderen Knochenersatzmaterialien und vergleichbar mit autologem Knochen. Aber im Gegensatz zu menschlichem Knochenaufbaumaterial sind die Orthoss® Knochenersatzmaterialien jederzeit unbegrenzt sowie in verschiedenen Grössen und Formaten verfügbar.

Literatur:

  1. Nandi, SK. et al. (2010). Indian J Med Res. 132: 15–30.(Review)
  2. Kurien, T. et al. (2013). Bone Joint J. 95-B(5): 583–97. (Review)

 

 

Dr. Sanja Saftic
International Product Manager