News

15. November 2015

Nationaler Zukunftstag bei Geistlich Pharma

Anlässlich des Nationalen Zukunftstages hiess es für 14 Jungen und Mädchen: Herzlich willkommen bei Geistlich Pharma. Die Kinder der 5. bis 7. Klasse erhielten Einblicke in diverse Arbeitsbereiche eines Pharmaunternehmens.

Der nationale Zukunftstag will – wie sein Name sagt – die Zukunft gestalten. Mädchen und Jungen wechseln die Seiten; dadurch lernen sie untypische Arbeitsfelder und Lebensbereiche kennen und machen Erfahrungen fürs Leben. Auch Geistlich Pharma motivierte ihre Mitarbeitenden, ihre Kinder im Alter von 10 bis 13 Jahren zur Arbeit mitzubringen. Hier erhielten Sie Einblicke in die möglichen Berufsfelder bei einem international tätigen Pharmaunternehmen. Den Start machten die Jungen und Mädchen in Wolhusen, wo auch die Produktion von Geistlich Pharma angesiedelt ist. Nach einer theoretischen Einführung waren sie beispielsweise in der Qualitätssicherung tätig und führten optische Kontrollen an Geistlich Bio-Oss® durch oder sie bereiteten den Geistlich Bio-Oss® Pen für eine medizinische Anwendung vor. Danach untersuchten sie gemeinsam mit einem wissenschaftlichen Mitarbeitenden die Zellen einer Wespe unter dem Mikroskop. Das Ganze wurde durch eine Führung durch die Produktion von Geistlich Pharma abgerundet. Am Nachmittag lernten die Kinder den Arbeitsplatz der Eltern kennen. Sybille Studer, Personalverantwortliche bei Geistlich Pharma, sagt dazu: «Es war schön, die Kinder bei uns zu haben. Sie waren sehr interessiert und engagiert. Nun hoffen wir natürlich, dass wir das Interesse an einem Beruf in der Pharmawelt wecken konnten.» Geistlich Pharma freut sich jedenfalls jetzt schon wieder auf den Nationalen Zukunftstag 2016.