News

21. März 2016

Geistlich Pharma AG mit mehr Umsatz trotz starkem Franken

Geistlich Pharma AG blickt erneut auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr zurück. Der Umsatz steigerte sich in Lokalwährung (LW) im mittleren einstelligen Bereich. Dazu beigetragen hat einmal mehr der Dentalbereich mit seinen weltweit führenden Produkten. Gute Erfolge erzielte Geistlich Pharma zudem in den Regionen Asien-Pazifik sowie in Nordamerika.

Die Geistlich Pharma AG blickt auf ein erfolgreiches aber herausforderndes 2015 zurück. Die Aufhebung des Mindestkurses des Schweizer Frankens gegenüber dem Euro konfrontierte das Schweizer Familienunternehmen gleich zu Beginn des Geschäftsjahres mit verschärften geschäftlichen Rahmenbedingungen. Mit Produktionsstandort Schweiz wirkte sich das unmittelbar auf die Produkte von Geistlich Pharma aus. Das Unternehmen behauptete sich dennoch sehr gut am Markt. In Lokalwährung wuchs der Umsatz im mittleren einstelligen Bereich. Dazu besonders beigetragen hat einmal mehr der Dentalbereich mit seinen weltweit führenden Produkten für die regenerative Zahnmedizin. Hier lag die Wachstumsrate in Bezug auf die Anzahl verkaufter Produkte (Units) im hohen einstelligen Bereich. Aber auch der Bereich Medical entwickelte sich in Bezug auf die Anzahl verkaufter Produkte erfreulich und zeigte mit seinen Produkten Taurolin und Geistlich TauroSept© eine starke Zunahme in der Infektiologie. Der Bereich Orthopädie hatte am stärksten unter der Währungssituation zu leiden und verlief nach Berichtswährung leicht rückläufig. Alles in allem ist Geistlich Pharma sehr zufrieden mit diesen Ergebnissen.

China mit rasantem Wachstum

Mit Blick auf die Märkte legte das Schweizer Familienunternehmen in der Asien-Pazifik-Region und in Nordamerika besonders stark zu. Hier spielte das positive wirtschaftliche Marktumfeld, und die Nachfrage nach den Produkten der Geistlich Pharma war entsprechend gross. Auch in Australien, wo Geistlich Pharma 2015 ihre eigene Tochtergesellschaft gründete, liefen die Geschäfte erfreulich an. In Europa hatte es Geistlich Pharma je nach Marktsituation mit stagnierenden bis wachsenden Märkten zu tun. Hier agierte das Unternehmen ebenfalls erfolgreich, indem es seine Kundenbasis ausbaute. Für das kontinuierliche Wachstum der Geistlich Pharma AG ist nebst der attraktiven Produktpipeline auch der ausgewogene geografische Mix ausschlaggebend. Im diesem Sinne wurde 2015 die Grundlage für die zehnte Tochtergesellschaft in Indien gelegt. Im Bereich Forschung & Entwicklung brachte Geistlich Pharma wichtige Projekte in der Entwicklung von regenerativen Kollagen- und Knochenersatzmaterialien gut voran. So konnten wichtige Meilensteine auf dem Weg zur Registrierung neuer Produkte erreicht werden.

Flexibilität als Basis für den Erfolg

Geistlich erfreut sich einer über 160-jährigen Firmengeschichte. Ihre Fähigkeit sich immer wieder den Herausforderungen der Branche zu stellen, liegt einerseits an einer umsichtigen Strategie, die auf Langfristigkeit und Qualität setzt. Sie ist andererseits aber auch der Tatsache geschuldet, dass sich die Belegschaft von Geistlich Pharma stets als flexibel und beweglich erweist. Dafür bedankt sich Geistlich Pharma herzlich bei seinen Mitarbeitenden. Für das Geschäftsjahr 2016 geht die Geistlich Pharma AG von einem weiterhin anspruchsvollen Marktumfeld aus. Das Unternehmen ist dafür gut aufgestellt und freut sich darauf, die kommenden Aufgabenstellungen zielorientiert anzupacken.